EUROPA fühlen
Unter diesem neuen Slogan ging die diesjährige Veranstaltung zum Grund-Thema: Europäischen Kulturhauptstädte zu Gast über die Eggersdorfer Bühne.

Der Vasoldsberger Autor Bernhard VALTA sorgte für Schmunzeln mit seinem Beitrag:
“Kairos, Hygge, Buschenschank”

Darin wird, wie schon in den Beiträgen der vergangenen Jahre, eine Verbindung mit den jeweiligen Kultur-Hauptstädten aus österreichischer Sicht hergestellt. Wussten Sie zum Beispiel, dass derzeit vier Österreicher in zypriotischen und zwei in dänischen Fußball-Vereinen spielen?

Am 15.  Oktober 2017 brachte Ö1 in den "Menschenbildern" ein Portrait des Musikers Peter N. Gruber, der mich, im Duo mit Alfred Valta,  in diesem Jahr mehrere Male bei Lesungen unterstützt hat. Ich freue mich mit ihm und danke nochmals für die, wie er in der Sendung meinte, nicht musikalische Untermalung, sondern eigentlich für die musikalische "Übermalung"! 

13. Band im Jubiläumsjahr 2017

 

Zum 60. Jahresjubiläum seit der Neugründung 1957 brachte der Literaris-Verlag 2017 einen weiteren Band aus der Serie: "Gedichte und Geschichten" mit dem Bund Steirischer Heimatdichter heraus.

Zusammen mit weiteren 56 in Mundart oder Schriftsprache dichtenden  Autorinnen und Autoren beteiligte ich mich diesmal mit dem Beitrag:

Mein Gartenblog.

(Die Begeisterung über den eigenen Schrebergarten wird etwas von der Distanz zu den gefräßigen Schnecken getrübt...) Lesen Sie, wie diese humorige Geschichte ausgeht und vieles andere mehr. Erhältlich bei mir oder beim Literaris-Verlag. Einer von den Buchpräsentations-Terminen war das Aufsteirern - Fest in Graz im September. Wir durften dazu, angekündigt von ORF-Moderator Dorian Steidl, auf der großen Bühne am Karmeliterplatz eine kurze Kostprobe zum Besten geben. Unten der Anfang der Geschichte des Beitrages in: Gedichte und Geschichten Nr. 13. (kann nur Glück bringen)

 

 

 

MEIN SCHREBERGARTEN-BLOG

 

Liebe Gartenfreundinnen und -freunde!

Seit kurzer Zeit bin ich stolzer Besitzer eines Anteils beim Schrebergarten - Verein „Grüner Daumen“. Die Freude an den Pflanzen, den Blumen und dem Gemüse war schon immer meine heimliche Liebe und ich möchte diese endlich offen ausgetragene Leidenschaft mit diesem Blog, wie das so schön heißt, mit allen Gartenliebhaberinnen und Liebhabern teilen. Ich weiß, ich bin nur ein kleines Rädchen im großen Getriebe und stehe mit meinem neuen Hobby noch ganz am Anfang, doch sehen Sie mit mir gemeinsam den Tagen und Wochen des Wachsens und Gedeihens mit freudevoller Anspannung entgegen!

 

10. Juni

Soeben bekam ich von Herrn Gartler, den Obmann des Vereines, den Schlüssel zu meinem Revier ausgehändigt. Er hat mir in einem kurzen Vortrag erklärt, worauf ich aufpassen soll und welche Termine in nächster Zeit zu beachten sind. Er hat gemeint, dass es ihn freue, in mir einen tüchtigen Nachfolger für den Garten des verstorbenen Herrn Laube gefunden zu haben. 

Nachdem er sich verabschiedet hatte, sah ich mein kleines grünes Paradies genauer an. Sogar jetzt noch war zu sehen, dass Herr Laube ein ordentlicher Pächter gewesen war. Nur da ein bisschen nachschneiden, dort etwas zupfen, der Anfang dürfte nicht schwer werden, bald hätte ich mich eingearbeitet und könnte die Früchte meiner Arbeit genießen. Neben einem kleinen Blumenbeet mit Bartnelken, Lavendel und Rosmarin entdeckte ich auch eine ordentlich gepflegte Reihe mit Himbeerstauden, die erst eine leichte Rötung an den Beeren zeigte.

 

11. Juni

Es ist ein tolles Gefühl, den Schlüssel zur Anlage im Türschloss zu drehen, auf den schmalen Gehwegerln durch die Anlage zum eigenen Garten zu kommen. Ich ziehe meine neuen, grünen Gummistiefel an und gehe zur Wasserleitung, drehe das Wasser leicht auf und gieße meine grünen Freunde. Seit Tagen hatte es keinen Regen gegeben. Ich stelle die hölzerne Klappliege auf und genieße die Nachmittagssonne bei einem kurzen Nickerchen. Mein erster Tag als stolzer Schrebergärtner!

- - - - - - -

 

Auftritt beim Aufsteirern 2012 am Eisernen Tor in Graz. v.l.: Sepp Maier, Peter Gimpl, Erika Riemer (┼), Heinz Mahr, Lisbeth Mitlöhner, B.Prattes, Präs. Anton Wilflinger.
Auftritt beim Aufsteirern 2012 am Eisernen Tor in Graz. v.l.: Sepp Maier, Peter Gimpl, Erika Riemer (┼), Heinz Mahr, Lisbeth Mitlöhner, B.Prattes, Präs. Anton Wilflinger.

 

Vielleicht ist manch einer über meine Beteiligungen an unterschiedlichen Veranstaltungs-Richtungen verwirrt, doch ich kann versichern, dass gerade diese Mischung so spannend und erfrischend für mich ist. Und auf der gleichen Bühne mit DEM Star unter den Heimatdichtern - Sepp Maier - zu stehen und einen gewissen Respekt verspürend, empfinde ich mit großer Dankbarkeit.

Der eine schriftstellerische Gedanke ergibt sich einfach als Prosa, ein anderer kommt als Lyrik, aber oft kann man das, was man sagen will, halt am Besten in der Umgangssprache ausdrücken. So tüftle ich seit einiger Zeit  an einem Gedichtband in - wie ich es nenne - Mun d´Art !